Coaching als Gewerbe

Wer in Österreich coachen möchte, muß sich mit dem Gewerberecht beschäftigen. Drei Berufsgruppen reklamieren Coaching als Dienstleistung für sich:

  • Psychotherapie
  • Lebens- und Sozialberatung
  • Unternehmensberatung

Und da beginnt die Verwirrung. Denn Beratung setzt inhaltliches Know how-Gefälle zwischen Dienstgeber und Dienstnehmer voraus. Coaching hingegen ist nur durch methodisches (nicht aber inhaltliches) Know how-Gefälle definiert. Das bedeutet im übertragenen Sinn: Ein exzellenter Fußballtrainer ist meist nicht der beste Spieler.

Da das Thema Coaching eine wirtschaftlich äußerst relevante Größe erreicht hat, wurde es den Beratungs-Dienstleistungen einverleibt. So weit so gut.

Was jedoch sowohl Anbieter als auch Kunden dabei verunsichert:

  • Es fehlt eine eindeutige Beschreibung der Kernkompetenzen der beiden Gewerbe.
  • Es gibt zum Teil weitreichende Überschneidungen zwischen diesen beiden Gewerben sowie zu angrenzenden Berufen.

Beispiele für Überschneidungen:

  • Im Zivilrechtsmediationsgesetz ist Mediation als Dienstleistung beschrieben und wird vom Justizministerium zertifiziert. Mediation ist aber auch als Dienstleistung der Lebensberater definiert. Demnach braucht ein vom Justizministerium zertifizierter Mediator auch einen Gewerbeschein als Lebensberater, oder doch nicht?
  • Die Tätigkeiten eines Lebensberaters sind so weit definiert, dass ein Lehrer, der seine SchülerInnen über die Berufswahl oder Sexualität berät, in dem Moment eigentlich das Gewerbe eines Lebensberaters ausübt.
  • Wenn Sie ein Team coachen, üben Sie sowohl eine die Tätigkeit eines Lebensberaters als auch Unternehmensberaters aus. Zwei Gewerbescheine für eine Dienstleistung?

Würden die Kernkompetenzen der Dienstleistungen beschrieben, wäre es auch leichter als jetzt möglich, die Qualität der Dienstleistung zu überprüfen. Die International Coach Federation hat Kernkompetenzen für Coaching definiert und daraus Qualitätskriterien abgeleitet. Warum sollte das für Beratungsleistungen nicht möglich sein?

Fazit:

Coaching sollte seinen eindeutigen Platz als Dienstleistung erhalten und durch Kernkompetenzen und Qualitätskriterien für die Dienstleistungsnehmer präzise definiert werden. In unserer Rolle als unabhängiger, international und national größte Vertretung für Qualität im Coaching stehen wir dabei gerne als Gesprächspartner zur Verfügung.

 

Diskutieren Sie mit uns auf unserer Facebook-Seite.

nächste Termine

21 Sep 2017
18:00 - 20:00
FH WKW, Währinger Gürtel 97, Wien. Raum wird noch bekannt gegeben
Kollegiale Intervision
19 Okt 2017
18:00 - 20:00
Wiedner Hauptstraße 65 1040 Wien / COCOQUADRAT Raum Black
Der Einstieg in Dich
08 Nov 2017
Messe Wien
Personal Austria

Sponsoren