Coaching als Gewerbe

Wer in Österreich coachen möchte, muß sich mit dem Gewerberecht beschäftigen. Zwei Berufsgruppen reklamieren Coaching als Dienstleistung für sich:

  • Lebens- und Sozialberatung
  • Unternehmensberatung

Coaching selbständig erwerbstätig auszuüben, gilt in Österreich als gewerbsmäßige Tätigkeit unterliegt daher der Gewerbeordnung. Coaching ist ein ausdrückliches Vorbehaltsrecht in den Berufsbildern Unternehmensberatung sowie Lebens- und Sozialberatung. Coaching selbstständig erwerbstätig auszuüben, ist daher diesen Berufsgruppen vorbehalten. Es handelt sich dabei um "reglementierte Gewerbe". Für eine Gewerbeberechtigung bedarf es eines speziellen Befähigungsnachweises.

ACHTUNG: Die selbstständige Ausübung von Coaching ist in Österreich durch die Gewerbeordnung gesetzlich geregelt. Verstöße gegen die Gewerbeordnung ziehen Verwaltungsstrafen nach sich.

 

Coaching Ausbildung:

Im Coaching-Markt übersteigt das Umsatzvolumen des Ausbildungsmarkts allen Schätzungen zufolge das Umsatzvolumen des Anwendungsmarkts. Von großer Bedeutung ist daher auch die Frage, wer Coaching-Ausbildungen anbieten darf. Dies ist gesetzlich nicht geregelt.

ACHTUNG: Es ist darauf Bedacht zu nehmen, dass die Berufsausübung gesetzlich geregelt ist.

 

ACHTUNG: Ausbildungsteilnehmer sind darauf hinzuweisen, dass sie mangels entsprechender Gewerbeberechtigung die Tätigkeit nicht selbstständig erwerbsmäßig ausüben dürfen. Es besteht also eine diesbezügliche Aufklärungspflicht der Ausbildungsanbieter.

 

Qualitativ hochwertige Ausbildungen sind alle bei der ICF Zertifizierten Trainingsprogramme.

 

vgl. Coaching Newsletter September 2017 Dr. R. Niki Harramach https://www.coaching-newsletter.de/archiv/2017/coaching-newsletter-september-2017.html

 

Sponsoren